Willkommen bei der Evangelischen Erwachsenenbildung im Kirchenbezirk Herrenberg

Sie finden bei uns Angebote Evangelischer Erwachsenenbildung zu denen wir Sie herzlich einladen. Wir bieten Gelegenheit zur Begegnung, zur Information und zum Gedankenaustausch. Aber auch dazu, neue Zugänge zu biblischen Texten und zu Ihnen selbst zu finden.

Wir freuen uns darauf, Sie bei einem unserer Angebote begrüßen zu dürfen.

 

Gedenken – 75 Jahre Kriegsende in Deutschland
Zeitzeugen aus dem Kreis Böblingen berichten

 

Bitte hier streamen:

https://www.youtube.com/watch?v=UtkqLWL8oY8&feature=youtu.be

 

Gerade in diesen von der Corona-Pandemie dominierten Zeiten ist es uns wichtig, an das Kriegsende am 8. Mai zu erinnern. Hierzu lassen wir Zeitzeugen aus Leonberg und Herrenberg zu Wort kommen. Wir, das sind die Evangelische Erwachsenenbildung Leonberg und Herrenberg. Wir haben einen Film erstellt, in dem Leonberger und Herrenberger Bürgerinnen und Bürger erzählen, wie sie das Kriegsende erlebt haben. Der Zeitzeuge und stellvertretende Vorsitzende der KZ-Initiative Leonberg fügt seinen Erinnerungen noch Berichte über das KZ-Außenlager Leonberg an. Ergänzt haben wir die Sequenzen mit dem Interview eines Gefangenen aus dem KZ Außenlager Tailfingen/Hailfingen. Mit diesen beiden unterschiedlichen Interviewformaten möchten wir zusammenbringen, was zusammen gehört. Neben den persönlichen Erlebnissen soll der Film einen Blick auf die andere Realität des Krieges ermöglichen. Da in den Filmen bekannte Persönlichkeiten aus beiden Städten zu sehen sind, erhoffen wir uns ein großes Interesse an dieser Dokumentation.

 

 

Herrenberg hat einen Gabenzaun

Obdachlose und Bedürftige sind von der Corona-Krise besonders betroffen, weil Hilfsinstitutionen ihre Arbeit eingeschränkt haben. Nach dem Vorbild anderer Städte haben der Verein Freunde e. V. und die Süddeutsche Gemeinschaft am 6.4. einen Spendenzaun eröffnet.

„Es ist ein Zaun, der nicht trennt, sondern verbindet“, sagen die Engagierten. Der Standort ist die Kalkofenstraße 55 auf dem Gelände der Süddeutschen Gemeinschaft.  Mit Gaben bestücken kann man den Zaun von Montag bis Freitag zwischen 9 und 18 Uhr. Der Verein Freunde e. V., die Evangelische Erwachsenenbildung und die Süddeutsche Gemeinschaft betreuen den Zaun. Gesucht sind zum Beispiel Lebensmittel, Hygieneartikel, Tierbedarf, gewaschene Kleidung passend zur Jahreszeit, Unterhaltendes wie Bücher und Karten und praktische Gegenstände von der Taschenlampe bis hin zum Zelt.

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 01.06.20 | „Kein Hass gegenüber Fremden“

    Zum Tag der weltweiten Kirche setzt der württembergische Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July an Pfingstmontag ein Zeichen gegen Rassismus, Ausbeutung und Unterdrückung. „Gott selbst kam in Jesus Christus als Fremder in diese Welt“, macht July in seiner Predigt beim Gottesdienst in der Stiftskirche deutlich.

    Mehr

  • 31.05.20 | „Gott tröstet immer (noch)“

    In seiner Andacht zu Pfingsten teilt Pfarrer Thorsten Eißler seine Gedanken zu Umbrüchen, zu den Jüngern Jesu beim ersten Pfingstfest und zu Corona. Geblieben ist, so macht er deutlich, der göttlichem Beistand, der Trost in schwierigen, traurigen und verunsichernden Zeiten gibt.

    Mehr

  • 29.05.20 | Pfingstgottesdienst auf vier Rädern

    Ungewöhnliche Zeiten erfordern kreative Maßnahmen: Weil Corona das Feiern von Gottesdiensten nach wie vor sehr erschwert, hat sich die Evangelische Stiftskirchengemeinde Bachknang zu Pfingsten etwas Außergewöhnliches einfallen lassen.

    Mehr